VERNETZUNG und AUSTAUSCH und ÜBERSETZUNGEN

Wir sind auf der Suche nach trans*Menschen die ihre Erfahrungen mit Repression und/oder Knast mit uns teilen möchten. Das kann zum Beispiel auch ein Erfahrungsbericht von einer Demo sein, oder eine andere trans*phobe Diskriminierung durch Beamt_innen und muss nicht nur mit Knast zu tun haben. Da es sehr schwer ist an Informationen zu kommen, finden wir es wichtig eine Art „Infopool“ zu schaffen und sogenannte „Präzedenzfälle“ zu sammeln (soweit anonym wie es geht, natürlich in Absprache mit euch).

Wir bieten über die Broschüre auch an, sich an uns zu wenden wenn ihr im Knast Unterstützung benötigt oder Austausch möchtet. Bitte nutzt dafür unsere Postadresse:

Kiralina c/o Feuerbohne
Weichselstrasse 52
12045 Berlin

oder die mail: transratgeber@gmx.de

Sehr dringend sind wir auf der Suche nach Übersetzer_innen (-Gruppen) die die Broschüre zu einem Solipreis oder kostenlos übersetzen können. Uns fehlen folgende Sprachen: Französisch, Farsi, Bulgarisch, Rumänisch, Polnisch, Russisch, Arabisch,Türkisch,Kurdisch/Kurmanji,Castellano(Spanisch)

Als Ausgangssprache haben wir die deutsche Version aber bald auch eine englische Version.

Wenn ihr Interesse habt , dass wir die Broschüre bei euch vorstellen oder ihr einen allgemeinen Austausch zu Anti-Repressions- und Anti-Knastarbeit sucht, kontaktiert uns!