Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Radiobeitrag bei akpradio zum Bündnis zur Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe

Gestern am 4.7.2020 um 20:30 Uhr lief die Sendung über das Bündnis zur Petition zur Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe bei Radio Köln
https://www.radiokoeln.de/ und einige Tage später bei https://akpradio.podspot.de/ als podcast …der dort wohl auch noch eine Weile zu hören sein wird!
Hört rein!

Presseartikel zu unserer Petition „Ersatzfreiheitsstrafen abschaffen“

Hier eine kurze Sammlung an bisherigen Berichten über die Petition und die Abschaffung von Ersatzfreiheitsstrafen.

Small Talk in der Jungle World vom 14.05.2020:
Jungle World – Niemand soll wegen Armut in den Knast

Neues Deutschland vom 01.06.2020:
Neues Deutschland – Wegen Armut im Gefängnis

Und der Link zur Petiton: Zur Petition

Bündnispartner*innen der Petition zur Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe

Die Petition zur Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe wird durch zahlreiche Gruppen und Einzelpersonen unterstützt.
Hier die Liste aller Bündnispartner*innen (wird fortlaufend aktualisiert):

AK Entknastung bei der NFJ Berlin
https://ersatzfreiheitsstrafe.de/

Seminar für angewandte Unsicherheit [SaU]
https://www.unsicherheit.tk/

GRUNDRECHTEKOMITEE.de, Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V.
https://www.grundrechtekomitee.de/

Tatort Zukunft e.V.
https://tatort-zukunft.org/

GLADT e.V.
https://gladt.de

Befreiungstheologische Gruppe Berlin
http://befreiungstheologieberlin.blogsport.eu/

Rehzi Malzahn, strafabolitionistische Autorin
rehzimalzahn.net

arbeitskreis kritischer jurist*innen HU
https://akj.rewi.hu-berlin.de/

autonomes knastprojekt köln
https://akpradio.podspot.de/

AZADÎ e.V.
https://www.nadir.org/nadir/initiativ/azadi/

TransInterQueer e.V.
https://www.transinterqueer.org/

Queerfeministisches Netzwerk München

Strafvollzugsarchiv e.V.
https://strafvollzugsarchiv.de/

ggsoli-nrw

Solidarity 1803, Köln

Knast-Soligruppe Göttingen

Aidshilfe Köln
aidshilfe-koeln.de

Und hier geht’s zur Petition:
change.org/ErsatzfreiheitsstrafenAbschaffen

English translation of our petition for the abolition of the substitute prison sentence

Abolish punishment of poverty!
 
Amnesty for prisoners affected by “Ersatzfreiheitsstrafen” sentences now!

 
The Ersatzfreiheitsstrafe is a prison sentence handed out to people who are unable to pay fines. This means that people without the means to pay fines are punished more harshly than people who can. 
With the COVID-19 pandemic, focus has been on social distancing in order to protect the population. This also has to apply to people in prison. We therefore call for the abolition of substitute custodial sentences!

Prisoners in the penal system are especially vulnerable to infection. This is not only due to a higher than average number of prisoners having pre-existing medical conditions, but also because infections spread quickly due to confinement and a lack of adequate and accessible medical care. Aside from ethical reasons, now it’s important to reduce the number of prisoners to protect against infection.

In a first step, prison sentences due to a monetary panelty have already been suspended nationwide, with the suspensions differing from state to state. Some states are not accepting new prisoners with these sentences, others aren’t accepting new prisoners with less than six months to serve, and some prisons are releasing people – but all of these people must serve their terms later.

The next step must be an amnesty. The mere postponement of a prison sentence or the interruption of imprisonment creates an extremely precarious situation for those concerned. They are forced to wait to serve these sentences, unable to start afresh or make any stable structures – difficult at the best of times, and with the restrictions or hiatus of services that could help them in light of COVID-19, impossible.

Not only is an amnesty more ethical than suspended sentences, it’s also logistically better.

In the long term, mere suspension would only lead to a backlog of prison sentences, which would lead to overcrowding in the prisons. Our aim is to solve this problem now instead of delaying it for the future.

The Ersatzfreiheitsstrafen hits the poorer sections of the population particularly hard, and the number of those who cannot pay is likely to increase in the future due to the economic impact of the COVID-19 pandemic.
According to the Senate Administration of Justice’s response to a parliamentary question by Green Party member Petra Vandrey, more than half of all Ersatzfreiheitsstrafen prison sentences in Berlin prisons last year were for fraudulently obtaining benefits, many of them, for example, for repeated use of public transport without a ticket.
The health risk that prisoners currently face in the penitentiary system is very high. Exposing people to such a risk due to a lack of economic resources is not acceptable under any circumstances.
 

We call for the abolition of substitute prison sentence!
 
We demand the amnesty for all prisoners with substitute prison sentences!
 
We demand an amnesty for all outstanding arrest warrants on the basis of a substitute prison sentence!

To sign the petition, please go here:
change.org/ErsatzfreiheitsstrafenAbschaffen
You‘ll also find the german version of the above text on that page.

Petition zur Abschaffung der Ersatzfreiheitssstrafe Jetzt!

Petition zur Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe

Das Transratgeber Kollektiv hat eine Petition zur Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe und
für eine Amnestie für die von Ersatzfreiheitsstrafen betroffenen
Gefangenen gestartet.

Eine Ersatzfreiheitsstrafe wird angeordnet wenn eine Geldstrafe nicht bezahlt werden kann. Dies trifft die ärmeren Teile der Bevölkerung in besonderem Maße und die Anzahl derer, die nicht zahlen können, wird vermutlich durch die ökonomischen Auswirkungen der Covid-19 Pandemie in Zukunft noch potenziert. Das gesundheitliche Risiko, dass die Gefangenen zur Zeit im Strafvollzug erwartet ist sehr hoch. Menschen aufgrund fehlender ökonomischer Ressourcen einem solchen Risiko auszusetzen, ist unter keinen Umständen vertretbar. Vorläufig sind die Ersatzfreiheitsstrafen wegen COVID 19 ausgesetzt, aber nicht aufgehoben. Außerdem handhaben das die Bundesländer auch sehr unterschiedlich.

Wir fordern die Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafen, die Amnestie für alle Gefangenen mit Ersatzfreiheitsstrafen und die Amnestie für alle noch offenen Haftbefehle aufgrund einer Ersatzfreiheitsstrafe!

Hier geht’s zum Unterschreiben und zu dem längeren Petitionstext:
www.change.org/ErsatzfreiheitsstrafenAbschaffen

Es wäre toll, wenn ihr die Petition unterstützen würdet indem ihr sie
unterzeichnet, teilt, verbreitet!

Außerdem möchten wir euch noch auf folgende aktuell wichtige Petitionen hinweisen, die ihr am besten gleich mit unterschreibt!
Flüchtinge retten Abschiebung stoppen
Deutschland und Europa müssen Flüchtlingen Schutz bieten
Leave no one behind – Jetzt die Corona Katastrophe verhindern auch an den EU Außengrenzen